Philosophie

Seit seiner Gründung durch Eugène Meylan im Jahr 1914 hat das Unternehmen Glycine in seinem Werk im schweizerischen Biel kontinuierlich hochwertige Schweizer Uhren produziert.

Meylan war ein kompromissloser Uhrmacher, dessen Ziel einzig und allein höchste Perfektion war. Er verfügte über ein tiefes Verständnis sowohl für die Anforderungen des Marktes als auch die grossartigen Möglichkeiten, die sich durch die technologischen Fortschritte seiner Zeit auftaten.

Über ein Jahrhundert ist vergangen – und auch gut 100 Jahre nach der Erschaffung der ersten Glycine-Uhr lebt der Geist des Firmengründers Meylan ungebrochen weiter. Mehr als jemals zuvor bahnt sich das Unternehmen Glycine seinen eigenen Weg, indem es unverkennbare Uhren fertigt, die auf dem einzigartigen, von Eugène Meylan geprägten Markencharakter basieren – und bewegt sich stets ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade.

Heute gilt Glycine als einer der echten Pioniere in den Bereichen Flieger- und Weltzeituhren für Piloten und Vielreisende.

Von seiner Geburtsstunde im Jahr 1914 bis heute ist Glycine immer ein Schweizer Familienunternehmen geblieben. An seiner Spitze standen stets charismatische Unternehmer, die voller Leidenschaft für herausragende Lösungen in der Schweizer Uhrenindustrie eintraten.

 

Stephan Lack, CEO